BR-Elektronik GmbH
Dr.-Friedrich-Drechsler-Straße 2
D-86609 Donauwörth

sales@BR-Elektronik.de
Telefon: 0906 70017-0
Telefax: 0906 70017-70

Systemtechnik aus einer Hand!

Vergusstechnik Hot Melt

HotmeltDie spezielle Vergusstechnik, das Hotmelt-Moulding, schützt Kabel- und Steckerverbindungen, ja sogar elektronische Leiterplatten vor mechanischen Belastungen, Druck, Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen, Korrosion und Erschütterungen.

Die umhüllende Schutzfunktion ist auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt. Damit lässt sich ein effektiver und kostengünstiger Vergussschutz im Vergleich zur bisherigen Gehäusetechnologie erzielen. Die hohen Taktzeiten grenzen das Niederdruck-Vergussverfahren von alternativen Potting-Lösungen ab.

Es kommen anwendungsspezifischer Formenbau und an die jeweiligen Anforderungen angepasste Vergusswerkstoffe zum Einsatz. Hierdurch sind wir in der Lage, ganze Komponenten zuverlässig zu schützen und diese Technologie unseren Kunden für ihre Serienfertigung zugängig zu machen. Eindringender Schmutz, Feuchtigkeit, Korrosion und somit Fehlfunktionen und gebrochene Platinen können unterbunden werden.

Auch bei beengten Platzverhältnissen sowie bei extremen Umwelteinflüssen lassen sich teure Gehäuselösungen nur noch bedingt einsetzen. Hier bietet sich das kompakte Niederdruck-Gussverfahren an. Gerade bei Serienapplikationen mit hohem Preisdruck entstehen viele Vorteile.

Dem Anforderungsprofil entsprechend können Erweichungspunkt, Einsatztemperatur (–60 bis 200 °C), Haftung auf dem Trägermaterial, Viskosität, Shore A-Härte, Reißdehnung und Brennverhalten variiert werden, sodass selbst extreme Anwendungen z.B. innerhalb von Motoren erfolgreich umgesetzt werden.

Wir stehen bereits in der Projektphase mit einer umfassenden Beratungsleistung dem Anwender zur Verfügung. Musterteile werden festgelegt, Parameter für den Aufbau der Formen (Aufnahme, Entlüftung, Entformung, Einspritzzeit, Nachdruck- und Abkühlzeit) ermittelt, sodass bei der Auflagenherstellung ein reibungsloser Produktionsprozess von der ersten Minute an gewährleistet ist.

Als Werkzeug für den Verguss kann leicht zu bearbeitendes Aluminium zur Formgebung eingesetzt werden, da der Druckbereich bei 2,5 bis 25 bar für die Vergussmaterialien liegt. So erzielen wir für unsere Kunden durch den Einsatz von Aluminiumformen statt herkömmlicher Stahlformen eine Kostenreduzierung bis zu einem Faktor zehn.